KFC: Bayern-Leihgabe Franck Evina freut sich aufs Duell mit dem BVB

KFC : KFC: Evina freut sich auf Dortmund

Der Stürmer trifft bei seinem ersten Einsatz direkt und legt ein Tor auf. Trainer Heiko Vogel überrascht das nicht.

Franck Evina konnte sich das Grinsen kaum verkneifen. Ein Tor, eine Vorlage in seinem ersten Einsatz für den KFC Uerdingen: Der Einstieg beim neuen Klub ist dem Stürmer mehr als gelungen. Dabei musste der 18-Jährige sich zunächst mal mit einem Tribünenplatz begnügen. Zusammen mit den anderen Teamkollegen, die im Test gegen FK Oleksandria (4:3) nicht zur Startelf gehörten, nahm der Zugang auf den Steinstufen der kleinen Tribüne der Anlage in Tegelen Platz. 45 Minuten sah sich der Stürmer, der in Yaoundé in Kamerun geboren ist, mit an, wie die erste Elf sich mit dem Gegner und den sommerlichen Temperaturen mühte.

In der Halbzeit ließ Trainer Heiko Vogel den Offensivspieler dann doch ran. „Es hat sich gut angefühlt. Für einen Stürmer ist es natürlich immer wichtig, zu treffen“, sagte Evina nach Spielschluss. Ein Tor und eine Vorlage waren dem robusten Rechtsfuß geglückt. „Er hat gezeigt, warum wir ihn unbedingt wollten“, zollte Vogel dem Zugang nach Ende der Partie ebenso Respekt.

Vogel: „Evina und Mbom
können uns sofort helfen“

Jung, durchsetzungsstark und bereits mit internationaler (U23 Kamerun) und nationaler (2. Bundesliga Holstein Kiel) Erfahrung ausgezeichet: Evina könnte nicht bloß Ergänzungsspieler beim KFC Uerdingen in der aktuellen Saison sein. „Franck Evina und auch Jean Manuel Mbom sind Jungs, die uns sofort helfen können“, ist sich Vogel sicher.

Eine erste Visitenkarte gab Evina in Tegelen bereits ab. Der Blick des jungen Stürmers richtet sich auf die nächsten Tage und Wochen: „Es hat Spaß gemacht, jetzt steht aber noch eine ganze Menge Arbeit an, bevor wir in die Saison starten.“

Vogel persönlich hatte sich für den Wechsel des 18-Jährigen stark gemacht und Evina am Ende nach Aussage des Stürmers auch vom Projekt KFC Uerdingen überzeugt. „Die Qualität für eine Drittligamannschaft ist beim KFC Uerdingen schon sehr hoch“, bilanzierte der Stürmer nach den ersten Einheiten mit seinem Team.

Die Ziele des Zugangs, der beim FC Bayern München II unter Vertrag steht und für ein Jahr zum KFC ausgeliehen wurde, sind bescheiden: „Ich will meine Leistung bringen und damit der Mannschaft helfen, ihre Ziele zu erreichen.“ Antrittsstark, mit dem Gefühl für die Räume auf dem Fußballplatz und einer robusten, athletischen Spielweise versehen, scheint Evina eine echte Chance zu haben, im Konzert der ehemaligen Bundes- und Zweitligaprofis eine gute Rolle zu spielen. „Gerade die jungen Spieler sollen Dampf machen, selbstbewusst auftreten und ihr Spiel machen.“

Sport1 überträgt Pokalduell
gegen Borussia Dortmund live

Drei Wochen werden Evina, Mbom und auch Patrick Pflücke Zeit haben, sich bei Vogel für die Startelf am 1. Spieltag (19. bis 21. Juli) aufzudrängen. Das erste Highlight der Saison. Das zweite folgt dann am 9. August, wenn der KFC in der 1. Runde des DFB-Pokals auf Borussia Dortmund trifft. Das Spiel wird ab 20.45 Uhr live beim Fernsehsender Sport1 zu sehen sein.

Nicht nur die Fans fiebern dem Spiel entgegen. „Klar ist das für einen Spieler ein Highlight“, sagt Evina und ergänzt: „Wir können eigentlich durch viel Einsatz und Leidenschaft nur gewinnen in diesem Spiel gegen den BVB.“