KFC: Aigner wechselt nach Wiesbaden, Maxsö will weg

Fußball : KFC: Aigner wechselt nach Wiesbaden, Maxsö will weg

Beim KFC Uerdingen tut sich kurz vor Transferschluss noch etwas. Stefan Aigner wird den Verein Richtung 2. Bundesliga verlassen. Auch Andreas Maxsö will wieder weg.

Spekulationen hatte es schon lange um einen Abgang von Stefan Aigner vom KFC Uerdingen gegeben. Seit Sonntag herrscht Klarheit. Der ehemalige Bundesliga-Spieler hat seinen Vertrag beim KFC aufgelöst. Dies teilte der Verein am Sonntag mit. Aigner wechselt zum Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden, wo er einen Einjahresvertrag erhält.

Mit Andreas Maxsö hat ein weiterer Spieler nach Informationen unserer Redaktion um die Auflösung seines Vertrags gebeten. Der erst im Sommer vom FC Zürich nach Krefeld gewechselte Innenverteidiger ist laut Vereinsangaben aktuell verletzt. KFC-Pressesprecher André Schahidi sagt: „Wir geben dazu derzeit keinen Kommentar ab.“

Auch auf der Zugangsseite könnte sich vor Ablauf der Transferfrist am Montag noch etwas tun. Denn Adriano Grimaldi, der sich im Spiel gegen Braunschweig in der ersten Halbzeit verletzte und ausgewechselt werden musste, droht erneut länger auszufallen.