KFC-Abmeldungen: "Zwote" hat nur noch sieben Akteure

KFC-Abmeldungen: "Zwote" hat nur noch sieben Akteure

Krefeld. Nach der Abmeldung zahlreicher Spieler steht die 2. Mannschaft des KFC Uerdingen derzeit mit nur noch sieben angemeldeten Spielern da. Zwischen einem Großteil des Teams und den Vereinsverantwortlichen kam es auf der Jahreshauptversammlung zum Zerwürfnis.

Vorwürfe über fehlende finanzielle und strukturelle Unterstützung konterte Vereinsboss Lakis resolut. „Wenn ihr glaubt, dass ich euch noch mal so viel Geld zur Verfügung stelle um aufzusteigen, habt ihr euch vertan.“

Nun liegen auf dem Tisch von Eric van der Luer, dem Trainer der Regionalligamannschaft, seit dieser Woche zahlreiche Abmeldungen. „Komisch daran ist, dass die Abmeldungen vom Dezember 2013 datiert sind“, sagt der Niederländer und ergänzt: „Warum diese Leute dann doch noch zur Jahreshauptversammlung gekommen sind, um nachträglich Unterstützung zu fordern, können wir nicht verstehen.“

Trotz der Abmeldungen will der Verein die 2. Mannschaft aus der Kreisliga B nicht abmelden. „Es gibt Überlegungen, die Mannschaft mit Spielern aus der A-Jugend aufzufüllen“, sagt van der Luer. Diese hat derzeit einen Kader von 24 Spielern. hoss

Mehr von Westdeutsche Zeitung