1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

Jan Kirchhoff fehlt dem KFC Uerdingen acht Wochen

3. Liga : Jan Kirchhoff fehlt dem KFC acht Wochen

Der Kapitän des KFC Uerdingen hat einen Muskelbündelriss erlitten und fällt wochenlang aus.

Der Fußball-Drittligist KFC Uerdingen ist am gestrigen Mittwoch in die Sommervorbereitung gestartet. Cheftrainer Stefan Krämer durfte zum Aufgalopp 20 Spieler begrüßen. Darunter auch die Zugänge Stefan Velkov (FC Den Bosch), Leon Schneider (1. FC Köln), Tim Albutat (MSV Duisburg), Peter van Ooijen (VVV Venlo), Fridolin Wagner (Preußen Münster), Kolja Pusch (Admira Wacker) Omar Haktab Traoré (SV Rödinghausen) und Hans Anapak (Bayer Leverkusen U19). Verletzt zusehen muss hingegen noch längere Zeit Kapitän Jan Kirchhof. Der 29-Jährige hat sich nach Aussage von Trainer Stefan Krämer „in der Vorbereitung auf die Vorbereitung“ schwer verletzt. „Jan Kirchhoff hat einen Muskelbündelriss erlitten und wird uns voraussichtlich noch bis zu acht Wochen nicht zur Verfügung stehen“, sagte Krämer nach der rund 80-minütigen Einheit am Mittwoch.

Voraussichtlich erst Anfang Oktober könne Kirchhoff demnach wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. „Ich glaube nicht, dass er vor November ein Spiel für uns machen wird“, so der Trainer des Fußball-Drittligisten. Kirchhoff, der das Auftakttraining seiner Mannschaftskollegen am Mittwoch auf der Tribüne verfolgte, befand sich bis zuletzt noch zu Reha-Maßnahmen in München. Der KFC will nach zwei enttäuschenden Jahren in der 3. Liga in dieser Saison erneut versuchen, die Aufstiegsränge ins Visier zu nehmen. „Aufstiegsstress“ verspürt Krämer nach eigenen Angaben aber nicht.