Fußball KFC Uerdingen gewinnt 2:0 SV Wehen in der 3. Liga

3. Liga : KFC Uerdingen gewinnt gegen SV Wehen Wiesbaden

Beim Drittliga-Spiel am Montagabend trennten sich KFC Uerdingen und SV Wehen Wiesbaden mit 2:0. So lief das Spiel.

Fußball-Drittligist KFC Uerdingen hat das Auswärtsspiel beim SV Wehen Wiesbaden mit 2:0 gewonnen und den Vorsprung auf den vierten Platz auf vier Punkte ausgebaut. Maximilian Beister per Elfmeter (75.) und Oguzhan Kefkir (90.) trafen im letzten Spiel der Hinrunde für die Krefelder.

Der Moment des Spiels

Der eingewechselte Patrick Pflücke passte den Ball in den Strafraum zu Maximilian Beister. Niklas Dams grätschte dazwischen, brachte den 28-Jährigen zu Fall. Elfmeter. Beister verwandelte trocken zum 1:0 (75.) und lenkte die Partie in die richtige Richtung aus KFC-Sicht.

Der Aufreger des Spiels

Beinahe wären die Krefelder nach der Halbzeitpause in Rückstand geraten. Ein langer, hoher Ball flog in den Strafraum. Daniel Kofi Kyereh verlängerte den Ball, ein Wiesbadener brachte den Ball Richtung Tor, auf der Linie jedoch stand Christian Dorda und rettete die Gäste.

Der Spieler des Spiels

Das fünfte Tor im vierten Spiel in Folge für Maximilian Beister. Der 28-Jährige kommt immer besser in Fahrt, hatte auch den Mut den Elfmeter zum 1:0 zu schießen. Erst kam Beister über rechts, dann über links, dann durch die Mitte. Es sei sein erster Elfmeter überhaupt gewesen, wie der Offensivmann im Fernsehen sagte.

Chronik

Die erste Hälfte gehörte den Gastgeber aus Wiesbaden. Mehr Abschlüsse, mehr Torgefahr. Der KFC reagierte nur. Torwart René Vollath musste einige Male eingreifen. Nach der Halbzeitpause wurden die Krefelder offensiver. Aus zwei Chancen machten die Uerdinger zwei Treffer. Maximilian Beister (75.) und Oguzhan Kefkir (90.) rundeten den Sieg ab. Wie so oft, spielten die Krefelder äußerst effektiv.

Mehr von Westdeutsche Zeitung