1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

Fans des KFC Uerdingen sammeln 6600 Euro an Wasserspenden fürs Team

3. Liga : Fans des KFC Uerdingen sammeln 6600 Euro an Wasserspenden fürs Team

Anhänger des Fußball-Drittligisten wollen ihr Team mit Getränken versorgen. Diese würden laut Trainer Stefan Krämer derzeit aus der Mannschaftskasse gezahlt werden müssen.

Die Fans des KFC Uerdingen wollen ihre Mannschaft nicht im Regen stehen lassen. Nachdem Cheftrainer Stefan Krämer am Sonntag vor der Partie gegen den MSV Duisburg von unhaltbaren Trainings- und Arbeitsbedingungen beim Krefelder Fußball-Drittligisten gesprochen hatte, gab es noch am Sonntagabend eine spontane Spendenaktion. Organisiert wurde diese unter anderem von KFC-Anhängerin Laura Better. „Wir haben kurzfristig überlegt, wie wir helfen könnten in der aktuell sehr schwierigen Situation fürs Team“, sagt die 22-jährige Krefelderin. Schnell kam man auf die Idee, dem Team das nötigste zu besorgen. „Stefan Krämer hat gesagt, dass die Profis ihr Wasser selber bezahlen müssen und die Physiotherapeuten ihre Arbeitsmaterialien auch. Wir wollten jetzt einfach schnell helfen, weil wir wissen, dass alle im Verein derzeit hart arbeiten müssen.“ Schnell ist die Idee einer Online-Sammelstelle eingerichtet – mit überwältigendem Erfolg. „Wir haben vielleicht mit 500 Euro gerechnet, wenn es hoch kommt“, sagt Laura Better. Am Montag gegen 13 Uhr waren aber bereits 6600 Euro in der Kasse. Über die Mannschaftsbetreuer sollen jetzt die Wasservorräte aufgefüllt und die Physiotherapeuten des Teams mit Material versorgt werden.