Elton und Pete Doherty sollen den KFC retten

Elton und Pete Doherty sollen den KFC retten

Gegen Oberhausen will Pro7-Moderator Elton im KFC-Dress auflaufen. Nun versuchen die Retter, den Skandalrocker Pete Doherty nach Krefeld zu holen.

Krefeld. Prominente Unterstützung hat sich im Kampf gegen die drohende Zahlungsunfähig des KFC Uerdingen angesagt: TV-Moderator Elton und ein Fernsehteam von Pro7 wollen am Samstag,19. Januar, in die Grotenburg kommen. Der ehemalige Show-Praktikant von Stefan Raab will zumindest eine Halbzeit lang im Dress des KFC Uerdingen auflaufen. Das hat er dem Bündnis Krefeld wählt zugesichert. Die Inititatoren um Stephan Hoffmann haben inzwischen beim Management von Pete Doherty angefragt, ob sich nicht auch der Skandalrockers an der KFC-Rettungsaktion beteiligen möchte. Der Hintergrund: Pete Doherty, Ex-Freund von Kate Moss und Sänger der Babyshambles, hat Teile seiner Kindheit in Krefeld verbracht. Sein Vater war als britischer Soldat in Krefeld stationiert. In einem Interview mit dem Internetmagazin jetzt.de hatte Doherty erst im November über seine Krefelder Jahre geplaudert - und auch erwähnt, dass er Fan des heutigen KFC war: "Mein Club in Deutschland ist übrigens Bayer Uerdingen. Leider krebsen die jetzt ziemlich weit unten rum. Aber das ist ein netter kleiner Betrieb." Dohertys Band gibt am 22. Januar ein Konzert in Köln. Für den gleichen Tag ist ein Freundschaftsspiel des KFC gegen den MSV Duisburg angesetzt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung