1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

KFC Uerdingen: Drei Fragen an KFC-Neuzugang Manuel Konrad

KFC Uerdingen : Drei Fragen an KFC-Neuzugang Manuel Konrad

Von Dynamo Dresden hat Manuel Konrad den Weg zum KFC Uerdingen gefunden. Der 30-Jährige aus Illertissen soll das Mittelfeld als Sechser verstärken.

Herr Konrad, wie haben Sie sich schon eingefunden?

Konrad: „Die Mannschaft ist sehr korrekt drauf. Es sind gute Jungs. Ich wurde sehr gut aufgenommen. Ich möchte mich jetzt in die Mannschaft weiter hineintasten, alle kennenlernen. Ich bin froh, hier zu sein. Das erste Training nach dem Urlaub hat sich schwer angefühlt.“

Was hat sie überzeugt, nach Uerdingen zu wechseln?

Konrad: „Ich war mir mit Dynamo Dresden schon über einen neuen Zweijahresvertrag einig. Ich habe eigentlich immer Zweite Liga gespielt. Den Ausschlag hat das Bemühen des KFC gegeben. Kurz nach dem Winter haben wir erste Gespräche gehabt. Ich will hier mit meiner Erfahrung anpacken, möchte ein wichtiger Teil der Mannschaft sein.“

Was sind Ihre Ziele mit der Mannschaft?

Konrad: „Erst einmal möchte ich die Spieler kennenlernen, die nächsten Schritte gehen. Im ersten Training waren alle bemüht, mit Spaß dabei. Wir müssen fit werden und die Qualität auf den Platz bringen. Der Aufstieg war mehr als verdient. Die Qualität ist vorhanden. Wenn wir ein Team werden, können wir in der 3. Liga eine super Rolle spielen. Ich werde alles dafür geben, dass wir eine geile und erfolgreiche Zeit haben.“ anle/Foto: Samla