1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

KFC Uerdingen: Dienstag ist Pokalspiel: Ist KFC-Kapitän Achenbach diesmal dabei?

KFC Uerdingen : Dienstag ist Pokalspiel: Ist KFC-Kapitän Achenbach diesmal dabei?

Der KFC Uerdingen spielt in der Grotenburg im Kreispokal gegen den VfL Giesenkirchen. Darf Timo Achenbach in dem Spiel ebenfalls nur zugucken?

Krefeld. Eine Woche Spielpause gleich zu Saisonbeginn ist nicht das, was sich KFC-Trainer Michael Wiesinger so unbedingt wünscht. Dann eher schon so einen echten Prüfstein wie gegen RW Essen. Tradition trifft Tradition. Doch die Begegnung des dritten Spieltages wird am Wochenende nicht stattfinden, weil die Essener in der ersten Runde des DFB-Pokals am Freitagabend Bundesligist Borussia Mönchengladbach zu Gast haben. Das Spiel ist auf Dienstag, 29. August, verlegt.

Dafür steht für die Uerdinger am Dienstag die Pokalaufgabe auf Niederrheinebene an. Gegner ist Bezirksligist Giesenkirchen aus Mönchengladbach, der im Vorjahr in einem Kopf-an-Kopf-Duell mit dem ASV Süchteln am letzten Spieltag den Aufstieg verspielte. Trainer Wiesinger wird am Dienstag in der Grotenburg (19.30 Uhr) zahlreichen Spielern einen Einsatz geben, die in den bisherigen beiden Meisterschaftsspielen erst wenige Spielminuten absolvierten. Eine der spannenden Fragen wird dabei sein, ob Timo Achenbach auf dem Platz steht bzw. im Kader.

Der Kapitän der Aufstiegsmannschaft ist in Ungnade gefallen, über die Hintergründe schweigen beide Seiten beharrlich. Sollte Achenbach erneut, wie in den Ligaspielen von Trainer Wiesinger, nicht in den Kader berufen werden, wird wohl bis zum 31. August, dem Ende der Wechselfrist, eine Trennung erfolgen. Ein Aus zwischen dem Klub und Achenbach deutete KFC-Vorsitzender Mikhail Ponomarev vor zehn Tagen an.