KFC Uerdingen: Die Liga-Premiere des KFC Uerdingen geht gehörig schief

KFC Uerdingen : Die Liga-Premiere des KFC Uerdingen geht gehörig schief

Duisburg. Zwei Spiele standen in der 3. Liga am Sonntag auf dem Plan: Während Hansa Rostock bei Energie Cottbuss mit 3:0 unterlag, hatte der hoch gehandelte Aufsteiger KFC Uerdingen der SpVgg Unterhaching in der Duisburger MSV-Arena nicht viel entgegen zu setzen.

Die Mannschaft von Trainer Stefan Krämer setzte ihre Drittliga-Premiere mächtig in den Sand und verlor gegen die Gäste aus Bayern mit 3:1 (1:0).

Die Spielvereinigung führte zur Pause verdient mit 1:0, denn die Gäste kontrollierten das Geschehen in der ersten Hälfte zusehends. Der KFC bekam kaum Zugriff auf die Partie, so dass Unterhaching in der 24. Minute schließlich durch Jim-Patrick Müller in Führung gehen konnte.

Im zweiten Durchgang erhöhten die Gäste zunächst durch ein Tor von Lucas Hufnagel (47.). Nur vier Minuten später verkürzte Stefan Aigner für den KFC auf 1:2. Doch nur sechs Minuten später klingelte es wieder im Kasten von Uerdingens Keeper René Vollath. Jim-Patrick Müller legte sein zweites Tor nach. Auch wenn sich der KFC noch einmal aufraffte und sich in den letzten Minuten der Partie zwei Chancen erarbeitete, reichte es am Ende nicht. ull

Mehr von Westdeutsche Zeitung