1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

Das ist der Neue beim KFC: Luxus zum Standardpreis

Das ist der Neue beim KFC: Luxus zum Standardpreis

Mit diesem Slogan wirbt der Unternehmer für seine Fliesengeschäfte

Krefeld. Thomas Schlecht ist Unternehmer, der verkaufen will. Das sieht man dem 45-Jährigen sofort an. Adretter Anzug, gepflegtes Äußeres und von seinem Konzept überzeugt — der Posten des Geschäftsführers scheint dem Inhaber zweier Fliesengeschäfte wie auf den Leib geschneidert. Schlecht gilt als ehrgeizig. Für den Job beim KFC lässt er seine Tochter und seine Frau rund 400 Kilometer im mittelfränkischen Ansbach zurück, will sie aber regelmäßig besuchen. Zehn bis zwölf Stunden Arbeitspensum hat er sich pro Tag vorgenommen.

Bis zu seinem 28 Lebensjahr spielte Schlecht Fußball (ehemalige Bezirksoberliga), bevor ihn ein Knorpelschaden im Knie zur Aufgabe zwang. Danach absolvierte Schlecht ein Studium an der Fernuni Düsseldorf im Bereich Sport und Fußballmanagement, ehe er 2003 in Düsseldorf die erste Niederlassung der Fliesengalerie gründete.

Schlecht ist heute Inhaber der Fliesengeschäfte in Ansbach und Schwabach. Der Slogan seiner Fliesengeschäfte lautet: „Luxus zum Standardpreis“. Fußballerisch wagte der gebürtige Arberger beim SSV Erkrath und dem SC 04 Schwabach seine ersten Schritte als Manager, bevor es ihn zur SpVgg Ansbach verschlug. hoss