1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

KFC Uerdingen: Charaktertest endet mit klarem KFC-Sieg

KFC Uerdingen : Charaktertest endet mit klarem KFC-Sieg

Trainer André Pawlak forderte vor dem Spiel eine gute Einstellung gegen Sterkrade-Nord.

Krefeld. Das Wetter war schlecht, der Regen prasselte nur so vom Himmel. Kein Tag, um unbedingt im Freien mehr zu machen als nötig. Und doch unternahm der KFC Uerdingen am Mittwochabend noch einen Betriebsausflug nach Oberhausen. Für Trainer André Pawlak eine gute Gelegenheit, noch einmal genau hinzuschauen, wie sich seine Akteure, die am Sonntag beim 4:0-Sieg gegen Hilden nicht zum Stammpersonal gehört hatten, so schlagen.

Gegen den Landesligisten Spielvereinigung Sterkrade-Nord gab es einen 5:1-Sieg. Aleks Pranjes (2), Denis Pozder, Charles Takyi und Marvin Matten trafen. Der KFC-Coach nahm aus der Elf, die Hilden souverän besiegt hatte, nur Maurice Schumacher, Kai Schwertfeger und Pascale Talarski mit ins Ruhrgebiet. So kamen die zuletzt Nicht-Berücksichtigten wie Vincent Wagner, Kris Thackray oder Pascal Schmidt zum Einsatz.

Die Partie hatte auch das Ziel für die Beteiligten, die Widrigkeiten anzunehmen und nicht über die Verhältnisse zu klagen. Pawlak sagte vor dem Spiel: „Es ist kein normales Testspiel. Es ist eine Willensfrage. Ich werde mal genau hinschauen, auf wen man sich verlassen kann. Ich erwarte eine gute Einstellung. Sie dürfen am Donnerstag spielen, die anderen müssen trainieren.“

Philipp Goris bekam außerdem Einsatzzeit. Seine Belastung muss wegen einer Blessur im Hüft- und Beckenbereich dosiert werden, wie die Ärzte des FC Schalke 04 empfehlen. Zudem wird noch ein MRT angesetzt. Sascha Tobor war mit seiner Bänderverletzung am Mittwoch noch Zuschauer. Ab Donnerstag kann der Rechtsverteidiger wieder trainieren. anle