1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

Bandscheiben-Anriss bei KFC-Keeper bestätigt

Bandscheiben-Anriss bei KFC-Keeper bestätigt

Die Ärzte entscheiden von Spiel zu Spiel über den Einsatz von Kockel. Dalli steht bereit.

Krefeld. Eine Computer-Tomographie bestätigte am Donnerstag den Bandscheiben-Anriss bei KFC-Stammkeeper Ronny Kockel. Eigentlich zieht diese Verletzung eine längere Pause nach sich. Im Uerdinger Lager besteht jedoch Hoffung, dass der Routinier auch weiter das Tor hüten kann. Ob und wie lange der Fangkünstler des Fußball-Niederrheinligisten, der als unbedingter Rückhalt in der Uerdinger Hintermannschaft gilt, mit der Beeinträchtigung ausfallen wird, werden nun die Mediziner entscheiden. "Die Beurteilung, ob ich spielen kann oder nicht, müssen die Ärzte von Tag zu Tag entscheiden. Ich würde auf jeden Fall gerne spielen", sagt der Stammkeeper.

"Keine Frage, ein Ausfall von Ronny wäre ein herber Verlust für uns. Er hat einen Riesenanteil an unserem Erfolg", sagt sein Trainer Wolfgang Maes. Die Alternative für Kockel stände bereit: Er scharrt schon mit den Hufen. Der 20-jährige Oguz Dalli würde die Chance erhalten, sollte Kockel für das Spiel beim FC Remscheid (Sonntag, 14.30 Uhr) kein grünes Licht erhalten. Über ihn sagt Maes: "Oguz ist ein junger talentierter Keeper, der einen weiteren Schritt nach vorn gemacht hat und auch zu Null spielen kann. Aber Ronny ist eben ein absoluter Profi und erfahrener Spieler."

Eines ist für die Sportliche Führung um Maes klar: "Die Gesundheit geht vor. Kockel darf keine Folgeschäden erleiden, falls er spielt."

Kann der KFC als zweitbeste Auswärtssmannschaft der Liga und drei Siegen in Folge auf fremdem Platz, auch im Bergischen gewinnen und den Anschluss an die Spitze halten? Personell hat der KFC fast alle Mann an Bord. David Machnik, der wegen eines Seminars nicht trainieren konnte, hat Trainingsrückstand. Simon Edu befindet sich seit Dienstag wieder im Training.

Das Kreispokalspiel der dritten Runde gegen den OSV Meerbusch findet am Samstag, 21. November, um 15 Uhr in der Grotenburg statt. ale