KFC Uerdingen: Ausschreitungen beim KFC-Relegationsspiel in Mannheim: Polizei wertet Videos aus

KFC Uerdingen : Ausschreitungen beim KFC-Relegationsspiel in Mannheim: Polizei wertet Videos aus

Flaschenwürfe auf einen KFC-Fanbus, mehr als 40 Verletzte und ein Pyro-Skandal: Um den Tätern auf die Spur zu kommen, greift die Mannheimer Polizei nun zu anderen Mitteln.

Mannheim. Wie die Mannheimer Polizei am Dienstag mitteilt, hat sie nach den Vorkommnissen beim Relegationsrückspiel um den Aufstieg in die 3. Fußballliga zwischen dem SV Waldhof Mannheim und dem KFC Uerdingen eine sechsköpfige Ermittlungsgruppe gegründet hat. Die so genannte "EG Relegation" besteht aus sechs Beamten und Beamtinnen, die derzeit Video- und Bildmaterial auswerten, um Tatverdächtige auszumachen und diese identifizieren zu können.

Wegen des gefährlichen Einsatzes von Pyrotechnik beim Relegationsspiel des KFC Uerdingen in Mannheim hat die Polizei nun eine Ermittlungsgruppe gekostet. Foto: Daniela Ullrich

Des Weiteren laufen Ermittlungen, wie Pyrotechnik ins Stadion gelangen konnte. Außerdem erhoffen sich die Ermittler zusätzliche Hinweise, um weitere Straftaten aufzudecken. Über ein Hinweisportal können Zeugen Bild- sowie Fotomaterial hochladen. Hinweise nimmt die Polizei aber auch per Email entgegen unter der Adresse mannheim.pp.dr.eg-relegation@polizei.bwl.de. Die EG Relegation erhofft sich so weitere Hinweise auf mögliche Straftäter. ull

Mit einem Klick zum Hinweisportal der EG Relegation

Mehr von Westdeutsche Zeitung