1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

Aufstieg des KFC ist Wirklichkeit

Aufstieg des KFC ist Wirklichkeit

Mehr als 400 Anhänger des Fußball-Oberligisten KFC Uerdingen haben am Mittwochabend an der Grotenburg den Aufstieg in die Regionalliga gefeiert. Gemeinsam mit der gesamten Mannschaft, dem Trainerstab und Präsident Lakis hatten sie die Radioübertragung des Oberliga-Spiels von Verfolger Turu Düsseldorf beim VfL Rhede verfolgt.

Weil der Zweitplatzierte mit 0:3 (0:1) im Münsterland verlor, kann der Spitzenreiter KFC nicht mehr von Platz eins verdrängt werden.

Bereits nach 15 Spielminuten in Rhede hatte sich abgezeichnet, dass der Aufstieg für den KFC Realität werden könnte. Der VfL führte früh mit 1:0. Zunächst aber wurde kaum gejubelt, genauso wie beim 2:0 (60.) Doch spätestens nach dem 3:0 der Rheder kannte der Jubel am Krefelder Stadion keine Grenzen mehr. Bengalische Feuer wurden gezündet, Lieder wie „Wir sind alle Oedingsche Jungs“ gesungen. Die Spieler stimmten eine „Humba“ an und es gab in den obligatorischen Aufstiegs-Shirts eine Polonaise durch die Besucherschar. „Seit Monaten haben wir auf diesen Moment hingearbeitet“, sagte Trainer Eric van der Luer überglücklich. kw