Aggressive Fans fangen KFC-Mannschaftsbus ab

Aggressive Fans fangen KFC-Mannschaftsbus ab

Krefeld. Die Spieler des KFC sind am Dienstagabend gegen 22 Uhr in Krefeld von rund 30 Fans verbal angegangen worden. Nach der 0:4-Auswärtsniederlage in Bochum fing die Gruppe den Mannschaftsbus vor der Grotenburg ab, um die Uerdinger wegen ihrer schlechten Leistung zur Rede zu stellen.

Das bestätigte die Polizei der WZ am Mittwoch.

Eine Streife wurde auf das Aufeinandertreffen aufmerksam. Die Beamten schritten ein, zumal sie unter den 30 Anhängern auch "bekannte Gesichter" erkannten, die bereits bei ähnlichen Aktionen aufgefallen waren. Polizeisprecher Wolfgang Weidner sagt: "Die Gruppe war sehr aggressiv." Die Ordnungshüter trennten die Lager, so dass es weder Verletzte noch Anzeigen gab. neuk

Mehr von Westdeutsche Zeitung