Katar - Reichtum bleibt

Katar - Reichtum bleibt

Das Kommunikations-Problem der Fifa ist nur noch die Spitze eines Eisbergs aus Korruption und Skandal, wenn es um die WM 2022 (oder doch 2022/23?) in Katar geht. Wir fassen zusammen: Die WM geht an einen Wüstenstaat mit zwei Millionen Einwohnern, der im Sommer bei bis zu 50 Grad sein täglich Leben herunterkühlen muss.

Und in dem für Nachhaltigkeit keine Gelegenheit bleibt. Wo Geld den gesunden Menschenverstand sabotiert, da gilt: Die WM vergeht, der Reichtum bleibt. Egal, wie heiß es ist.

Mehr von Westdeutsche Zeitung