„Siegmaschine“ Marseille holt Liga-Pokal

„Siegmaschine“ Marseille holt Liga-Pokal

Paris (dpa) - Titelverteidiger Olympique Marseille hat als erster Fußball-Verein in Frankreich zum zweiten Mal in Serie den Liga-Pokal gewonnen. Der amtierende französische Meister setzte sich im Finale gegen den HSC Montpellier mit 1:0 (0:0) durch.

Vor 79 000 Zuschauern im Pariser Stade de France schoss der nigerianische Verteidiger Taye Taiwo in der 80. Minute den Siegtreffer für die Südfranzosen. Am alten Hafen von Marseille feierten Hunderte OM-Fans bis in die frühen Morgenstunden, die Menschen tanzten auf Autodächern und Bartischen.

„Die Siegmaschine läuft weiter reibungslos“, schrieb die Sportzeitung „L'Équipe“. In der vergangenen Saison hatte der Club mit dem Gewinn des Liga-Pokals noch eine 17-jährige Titeldürre beendet. „Nach dem ersten Titel haben alle verrückt gespielt. Aber auch dieser Triumph ist sehr schön“, sagte Olympique-Trainer Didier Deschamps.

Mit dem Pokal-Gewinn sicherten sich die Deschamps-Schützlinge die Teilnahme an der Europa League. Der 42-jährige Coach und seine Kicker wollen aber mehr. In der Ligue 1 liegt Marseille sieben Runden vor Saisonende hinter dem Führenden OSC Lille auf Rang zwei. „Dieser Titel wird uns für die Liga gewiss noch mehr Selbstvertrauen, Ruhe und Entschlossenheit geben“, hofft Deschamps.

Mehr von Westdeutsche Zeitung