1. Sport
  2. Fußball
  3. International

Polens Nationaltrainer: Lewandowski bleibt Kapitän

Polens Nationaltrainer: Lewandowski bleibt Kapitän

Warschau (dpa) - Robert Lewandowski soll als Kapitän der polnischen Fußball-Nationalmannschaft keine Übergangslösung sein.

„Nach den diesjährigen Qualifikationsspielen und eingehender Analyse bin ich zu der Entscheidung gekommen, dass Robert Lewandowski meine Wahl als Kapitän der Nationalmannschaft ist“, schrieb Nationaltrainer Adam Nawalka auf der Fanseite des polnischen Fußballverbands. Der Stürmer des FC Bayern München ist Nachfolger von Jakub Blaszczykowski. Bei einem Besuch in Deutschland habe er den Dortmunder Profi über seine Entscheidung informiert, sagte Nawalka.

Lewandowski habe in den Auswahlspielen bewiesen, dass er ein „echter Führer“ und stets bereit sei, Verantwortung zu übernehmen, begründete Polens Nationaltrainer seine Wahl. Ursprünglich hatte Nawalka entschieden, dass derjenige mit den meisten Länderspielen die Kapitänsbinde tragen soll. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Blaszczykowski übernahm Lewandowski die Kapitänsrolle und führte sein Team unter anderem zum Sieg in der EM-Qualifikation im Oktober gegen Deutschland.

Der lange verletzte Blaszczykowski ist trotz der Entscheidung bei Nawalka nicht abgeschrieben. „Ich zähle sehr auf seine Rückkehr in den weiß-roten Kader“, sagte der Coach. Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte im Champions-League-Spiel von Borussia Dortmund gegen den RSC Anderlecht erstmals nach 318 Tagen Pause wieder einige Minuten auf dem Platz gestanden.