Neymar beschert Barca 14. Sieg - Real-Serie gerissen

Neymar beschert Barca 14. Sieg - Real-Serie gerissen

Barcelona (dpa) - Brasiliens Superstar Neymar hat den FC Barcelona praktisch im Alleingang zum 14. Saisonsieg in der spanischen Fußball-Meisterschaft geschossen. Der Neuzugang erzielte beide Treffer (30.

Minute/Elfmeter)/68.) zum 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen den FC Villarreal.

Nachdem die Katalanen zwei Wochen zuvor die erste Saisonniederlage in der Primera Division kassiert hatten, wendeten Neymar weitere Negativschlagzeilen mit seinen Treffern ab. Für die Gäste hatte zwischenzeitig Mateo Musacchio den Ausgleich erzielt (48.).

Der Sieg kam für Barcelona in doppelter Hinsicht zur rechten Zeit. Denn zwei Stunden zuvor hatte Verfolger und Erzrivale Real Madrid Punkte eingebüßt. Mit nunmehr 43 Zählern ist Barca zunächst alleiniger Spitzenreiter vor Atletico Madrid. Reals Stadtrivale kann an diesem Sonntag mit einem Heimsieg gegen den FC Valencia aber wieder gleichziehen nach Punkten. Real bleibt Dritter mit bereits fünf Zählern Rückstand auf Barcelona.

Denn die Siegesserie von Real riss. Die Königlichen retteten bei CA Osasuna nach einem 0:2-Rückstand und fast 35-minütiger Unterzahl aber immerhin noch ein 2:2 (1:2). Nach zuvor fünf Siegen nacheinander waren die Hauptstädter durch einen Doppelschlag von Oriol Riera (16. Minute/39.) in Rückstand geraten. Zudem kassierte Kapitän Sergio Ramos vor der Pause die Gelb-Rote Karte (44.).

Unmittelbar vor der Halbzeit gelang Isco (45.) jedoch der Anschlusstreffer, Pepe glich zehn Minuten vor Schluss aus. Kurz zuvor hatte aufseiten von Gastgeber Osasuna, der auf insgesamt 14 Punkte aus den bisherigen 15 Partien kommt, Francisco Silva Gelb-Rot gesehen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung