1. Sport
  2. Fußball
  3. International

Nach Chelsea-Affäre: Referee Clattenburg kehrt zurück

Nach Chelsea-Affäre: Referee Clattenburg kehrt zurück

London (dpa) - Nach fast einmonatiger Pause kehrt der englische FIFA-Schiedsrichter Mark Clattenburg auf den Fußballplatz zurück. Der 37-Jährige wird am Sonntag als Vierter Offizieller beim Premier-League-Spiel Tottenham Hotspur - West Ham United amtieren.

Das teilte die Premier League mit.

Der englische Fußball-Verband FA hatte Clattenburg zuvor vom Verdacht der rassistischen Beleidigung des Chelsea-Profis John Obi Mikel freigesprochen. Der Londoner Premier-League-Club hatte nach der Partie gegen Manchester United am 28. Oktober offiziell Beschwerde gegen den Referee eingelegt und ihm eine „unangemessene Wortwahl“ in Richtung zweier Profis vorgeworfen. Chelseas Mittelfeldspieler Ramires hatte die Beschuldigung Clattenburgs unterstützt.

Nach einem Studium der Videobilder und Zeugenbefragungen, unter anderen von Mikel und Ramires, teilte die FA mit, das Verfahren sei eingestellt worden. Ramires wurde dennoch nicht der Falschaussage bezichtigt. Die FA leitete hingegen ein Verfahren gegen Mikel ein. Der Nigerianer soll nach dem Spiel in der Nähe der Schiedsrichter- Kabine mit bedrohenden oder beleidigenden Worten auffällig geworden sein.