1. Sport
  2. Fußball
  3. International

Nach 0:5: Real bangt um Ronaldo und Higuaín

Nach 0:5: Real bangt um Ronaldo und Higuaín

Madrid (dpa) - Real Madrid bangt nach dem 0:5-Debakel beim Erzrivalen FC Barcelona um seine Torjäger Cristiano Ronaldo und Gonzalo Higuaín. Wie der spanische Fußball-Rekordmeister mitteilte, erlitt Ronaldo bei der Partie im Camp-Nou-Stadion eine Knöchelprellung und eine Sehnenscheidenentzündung.

Wann der Portugiese wieder fit sei, werde sich erst in den kommenden Tagen zeigen. Der Stürmer hatte schon mehrfach wegen Knöchelverletzungen pausieren müssen. Sein Einsatz im Punktspiel am 4. Dezember gegen den FC Valencia ist fraglich.

Higuaín wird den Madrilenen wegen eines Rückenleidens voraussichtlich sogar für zwei Monate fehlen. Der Argentinier muss nach Angaben des Clubs wegen eines Bandscheibenvorfalls wahrscheinlich operiert werden. Die Mannschaftsärzte, Trainer José Mourinho und der Stürmer selbst waren sich einig, dass eine Operation die beste Lösung sei.

Eine konventionelle Behandlung hatte in den vergangenen Wochen keine Besserung gebracht. Vor der Entscheidung über eine Operation will Real aber noch die Meinung eines weiteren Experten einholen. Higuaín war in der vorigen Saison mit 27 Treffern der erfolgreichste Torschütze der „Königlichen“. In der laufenden Spielzeit erzielte er sieben Tore in der Primera División.