1. Sport
  2. Fußball
  3. International

Luxemburg-Spieler nach Lebensmittelvergiftung wieder fit

Luxemburg-Spieler nach Lebensmittelvergiftung wieder fit

Borissow (dpa) - Nach der Lebensmittelvergiftung bei einem Großteil der luxemburgischen Fußball-Nationalmannschaft kann das EM-Qualifikationsspiel in Weißrussland heute wohl stattfinden.

Nach Informationen der Zeitung „Luxemburger Wort“ haben die Nationalspieler ihre Magen-Darm-Probleme „größtenteils überwunden, so dass der Begegnung nichts mehr im Wege steht“.

Seit Sonntagabend hatten 16 der 21 Spieler über Magen-Darm-Probleme geklagt. Auslöser war offensichtlich eine Bolognese-Soße, die beim Mannschaftsessen im Teamhotel in Minsk zu den Spaghetti serviert wurde. Die Spieler wurden mit Medikamenten und Elektrolyten behandelt, konnten aber beim Abschlusstraining in der Borisow-Arena von Borissow teilnehmen.

Der luxemburgische Verband hatte vorsorglich Kontakt zur Europäischen Fußball-Union (UEFA) aufgenommen. Sowohl Luxemburg als auch Weißrussland haben mit vier Punkten in Gruppe C keine Chance auf eine EM-Teilnahme.