Griechen-Trainer Santos will nach WM nicht verlängern

Griechen-Trainer Santos will nach WM nicht verlängern

Athen (dpa) - Der Portugiese Fernando Santos hört nach der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien als griechischer Nationaltrainer auf, teilte der Präsident des griechischen Fußballverbandes (EPO-HFF), Giorgos Sarris, mit.

„Santos wird seinen Kreis bei der Nationalmannschaft nach der WM in Brasilien schließen“, erklärte er auf der Homepage der EPO. Die Trennung kommt nicht nach einem Streit. „Santos genießt das Vertrauen von uns allen“, sagte Sarris weiter.

Santos hatte mehrfach den Wunsch geäußert, nach mehreren Jahren bei der griechischen Nationalelf wieder eine Clubmannschaft übernehmen zu wollen. Der 59-Jährige hatte 2010 den deutschen Erfolgstrainer Otto Rehhagel an der Spitze der griechischen Nationalelf ersetzt. Er gilt mit 24 Siegen, 13 Unentschieden und nur vier Niederlagen als erfolgreicher Nachfolger. 2012 gelang dem Ex-Europameister unter Santos der Einzug ins EM-Viertelfinale, danach auch die Qualifikation für die WM-Endrunde 2014.

Mehr von Westdeutsche Zeitung