1. Sport
  2. Fußball
  3. International

Frankreich-Keeper Landreau und OSC Lille trennen sich

Frankreich-Keeper Landreau und OSC Lille trennen sich

Paris (dpa) - Frankreichs Fußball-Nationaltorhüter Mickaël Landreau ist ohne Verein. Der 33 Jahre alte Profi und der OSC Lille lösten den bis Juni 2014 laufenden Vertrag überraschend auf.

Man trenne sich „im gegenseitigen Einvernehmen“ und „mit sofortiger Wirkung“, teilte der nordfranzösische Verein am Freitag auf der Club-Homepage mit. Mit Lille, der als Gruppengegner des FC Bayern München jüngst aus der Champions League ausgeschieden war, hatte Landreau 2011 das Double aus Meisterschaft und Pokal gewonnen.

Nach französischen Medienberichten kam die Vertragsauflösung auf Initiative des Torwarts zustande. Landreau habe sich mit der Auszahlung von drei Monatsgehältern von insgesamt 360 000 Euro einverstanden erklärt, hieß es. Der Keeper soll seit Monaten Probleme mit Trainer Rudi Garcia und Vizepräsident Frédéric Paquet gehabt haben. Paquet räumte „Meinungsverschiedenheiten“ ein.

Nach seinem Karrierebeginn beim FC Nantes (1996-2006) und drei Spielzeiten bei Paris Saint-Germain (2006-09) war Landreau 2009 nach Lille gewechselt. In der Ligue 1 bestritt er bisher 568 Begegnungen. In der Nationalmannschaft kam er zwischen 2001 und 2007 auf elf Einsätze. Nach längerer Pause war Landreau vom neuen Nationalcoach Didier Deschamps vor kurzem wieder den Kader berufen worden.