1. Sport
  2. Fußball
  3. International

FC Zürich stellt Strafanzeige: Schwere Körperverletzung

FC Zürich stellt Strafanzeige: Schwere Körperverletzung

Zürich (dpa) - Der Schweizer Fußball-Erstligist FC Zürich hat bei der Staatsanwaltschaft Strafanzeige wegen schwerer Körperverletzung gegen den Profi Sandro Wieser vom FC Aarau gestellt.

Die Anzeige erfolgte in Absprache mit dem gefoulten Spieler Gilles Yapi. Mit der Aktion erhoffe man sich eine präventive Wirkung zum Schutz der Gesundheit von Fußballern, teilte der FC Zürich mit. Die Spieler sollen sich „wieder ihrer Mitverantwortung gegenüber ihren Berufskollegen“ bewusstwerden, hieß es.

Wieser hatte seinen Gegenspieler Yapi am 9. November so schwer gefoult, dass der Profi acht verschiedene Verletzungen, darunter einen Kreuzband- und Innenbandriss, erlitt. Ob er seine Karriere fortsetzen kann, ist noch offen. Wieser hatte sich für sein Fehlverhalten öffentlich entschuldigt. Er war von der Liga für sechs Spiele gesperrt worden.