Fußball Fan-Eklat nach Pokalfinale in Tschechien

Pilsen · Sparta Prag holt sich nach dem Meistertitel auch noch den Pokal. Doch die Polizei muss einschreiten, um nach dem Spiel bei Viktoria Pilsen auf dem Platz für Ordnung zu sorgen.

Nach dem Pokalfinale in Tschechien stürmten Anhänger von Sparta Prag und Viktoria Pilsen das Spielfeld.

Nach dem Pokalfinale in Tschechien stürmten Anhänger von Sparta Prag und Viktoria Pilsen das Spielfeld.

Foto: Chaloupka Miroslav/CTK/dpa

Das Fußball-Pokalfinale in Tschechien ist von einem Fan-Eklat überschattet worden. Nach dem 2:1-Sieg von Sparta Prag bei Viktoria Pilsen stürmten Anhänger beider Teams das Spielfeld und lieferten sich teils wüste Auseinandersetzungen, wie die Agentur CTK berichtete.

Bereitschaftspolizisten mussten eingreifen, um die Fans der beiden Mannschaften voneinander zu trennen. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen CT war zu sehen, wie dessen Reporter am Spielfeldrand mit Klappstühlen beworfen wurden. Über Verletzte wurde nichts bekannt.

Nachdem die Beamten für Ordnung gesorgt hatten, konnte der Pokal letztlich doch noch an die Sieger übergeben werden. Es ist bereits der zweite derartige Vorfall im tschechischen Fußball binnen weniger Tage.

Am Samstag hatte sich Sparta Prag mit einem 5:0 Sieg über Mlada Boleslav zum zweiten Mal in Folge den Meistertitel gesichert. Anschließend waren mehrere Fans der unterlegenen Gastgeber auf das Spielfeld gelaufen. Der tschechische Innenminister Vit Rakusan kündigte daraufhin die Einberufung einer Arbeitsgruppe aus Vertretern von Polizei und Vereinen an, um über mögliche Verschärfungen bei den Sicherheitsvorkehrungen zu sprechen.

© dpa-infocom, dpa:240522-99-129770/2

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort