Ex-Kölner Tosic schießt ZSKA Moskau zum Meistertitel

Ex-Kölner Tosic schießt ZSKA Moskau zum Meistertitel

Moskau (dpa) - In einem Herzschlagfinale hat Russlands Fußballmeister ZSKA Moskau seinen Titel am letzten Spieltag verteidigt. Der frühere Armeeclub schlug den Lokalrivalen Lokomotive Moskau mit 1:0 (0:0) und beendete die Saison mit einem Punkt Vorsprung vor Zenit St.

Petersburg.

Dritter wurde Lokomotive Moskau - der Verein der Russischen Staatsbahn hatte in dem Dreikampf ebenfalls noch bis zuletzt Titelchancen. Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi qualifizierte sich mit Dynamo Moskau als Tabellenvierter für die Europa League.

Für ZSKA wurde der frühere Bundesligaprofi Zoran Tosic (1.FC Köln) zum Matchwinner. Der Kroate nutzte in der 46. Minute einen Abwehrfehler von Lokomotive und schoss aus rund 20 Metern flach mit Hilfe des Innenpfostens zum umjubelten Siegtor ein. Zenit St. Petersburg nutzte das 4:1 (2:0) bei Kuban Krasnodar nichts mehr.

Als Absteiger standen Wolga Nischni Nowgorod und Anschi Machatschkala bereits fest. Anschi hatte in der vergangenen Saison mit Stars wie Samuel Eto'o und Willian noch um den Titel mitgespielt. Nach dem Rückzug des milliardenschweren Clubchefs Sulejman Kerimow hatte der Verein aber viele Leistungsträger verkauft.

Den russischen Pokal hatte vor einer Woche der FK Rostow durch ein 6:5 im Elfmeterschießen gegen den FK Krasnodar gewonnen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung