Serie A Ex-Eintracht-Spieler N'Dicka darf wieder trainieren

Rom · Die Sorge war groß nach dem Zusammenbruch von Evan N'Dicka auf dem Fußballplatz. Sein Club AS Rom gibt nun Entwarnung. Es liegt keine Herzerkrankung vor.

Roms Evan N'Dicka (r) darf wieder ins Training einsteigen.

Roms Evan N'Dicka (r) darf wieder ins Training einsteigen.

Foto: Andrea Bressanutti/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Der ehemalige Frankfurter Bundesligaprofi Evan N'Dicka vom italienischen Fußball-Traditionsclub AS Rom kann nach seinem Zusammenbruch wieder ins Training einsteigen. Das teilte sein Verein mit.

Medizinische Untersuchungen hätten ergeben, dass keine Herzerkrankung vorliegt. „Der Spieler ist somit fit für die Wiederaufnahme sportlicher Aktivitäten, die in den folgenden Tagen überwacht werden“, hieß es.

N'Dicka war im Serie-A-Spiel bei Udinese Calcio vor gut einer Woche zusammengebrochen, woraufhin das Spiel abgebrochen wurde. Zunächst war ein Herzinfarkt befürchtet worden. Untersuchungen ergaben, dass ein minimaler Pneumothorax vorlag. Der gebürtige Franzose, der fünf Jahre für die Eintracht spielte und mit den Hessen 2022 die Europa League gewann, spielt seit Sommer für die Roma.

© dpa-infocom, dpa:240423-99-781236/2

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort