MLS: Chicago verliert ohne Schweinsteiger gegen Columbus

MLS : Chicago verliert ohne Schweinsteiger gegen Columbus

Columbus (dpa) - Ohne Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger haben die Chicago Fire in der nordamerikanischen MLS eine klare Auswärtsniederlage kassiert. Das Team aus Illinois verlor bei Columbus Crew 0:3 (0:1).

Die Führung der Gastgeber erzielte Federico Higuaín per Foulelfmeter in der 28. Minute. Nach dem Seitenwechsel konnte Gyasi Zardes (50./70.) den Spielstand vor etwas mehr als 11 000 Zuschauern auf 3:0 erhöhen. Schweinsteiger begleitete sein Team nicht zum Gastspiel in Ohio. Fire-Trainer Veljko Paunovic hatte dem 33-jährigen Mittelfeldakteur eine Verschnaufpause verordnet.

Trotz der fünften Niederlage im zehnten Saisonspiel belegt Chicago mit aktuell elf Punkten weiter den siebten Tabellenplatz in der Eastern Conference. Columbus verbessert sich mit 21 Punkten auf den zweiten Platz im Osten. Am nächsten Sonntag empfängt Chicago im heimischen Toyota Park die Houston Dynamo. Die Texaner liegen mit zwölf Punkten auf dem sechsten Platz im Westen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung