Arsenal nur 1:1 gegen Liverpool - Lehmann auf Bank

Arsenal nur 1:1 gegen Liverpool - Lehmann auf Bank

London (dpa) - Mit einem bitteren Rückschlag in der zwölften Minute der Nachspielzeit sind die Titelchancen des FC Arsenal in der englischen Fußball-Liga weiter gesunken.

Robin van Persie schien mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 98. Minute drei Punkte für die zweitplatzierten „Gunners“ gesichert zu haben, doch Dirk Kuyt glich vier Minuten später ebenfalls per Strafstoß aus. Der Rückstand der Londoner auf Tabellenführer Manchester United beträgt sechs Spiele vor Saisonende nun sechs Punkte.

Ohne Jens Lehmann, der dem wieder genesenen Stammtorhüter Wojciech Szczesny Platz machen mussten, tat sich Arsenal lange schwer, Ballbesitz in echte Dominanz zu verwandeln. Nach einer langen Verletzungspause wegen einer Gehirnerschütterung von Jamie Carragher foulte Jay Spearing Arsenal-Kapitän Cesc Fábregas, van Persie verwandelte den Strafstoß souverän. Im Gegenzug brachte Emmanuel Eboué völlig unnötig Lucas Leiva zu Fall und gab Kuyt die Gelegenheit, einen Punkt aus dem „Emirates“-Stadion zu entführen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung