Frauenfußball Wolfsburg-Trainer Stroot wird VfL 2025 verlassen

Wolfsburg · Drei Pokalsiege, eine Meisterschaft, ein Champions-League-Finale: Die Erfolge von Tommy Stroot beim VfL Wolfsburg sind beachtlich. Dennoch will er seinen Vertrag nicht verlängern.

Trainer Tommy Stroot wird den VfL Wolfsburg verlassen.

Trainer Tommy Stroot wird den VfL Wolfsburg verlassen.

Foto: Fabian Strauch/dpa

Der Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg muss sich im nächsten Jahr einen neuen Trainer suchen. Der aktuelle Chefcoach Tommy Stroot wird seinen 2025 auslaufenden Vertrag mit den deutschen Pokalsiegerinnen nicht verlängern, gab der VfL bekannt.

„Sehr gerne hätten wir die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Tommy über 2025 hinaus fortgesetzt und gemeinsam daran gearbeitet, in einem immer anspruchsvoller werdenden internationalen wie nationalen Wettbewerb ein VfL-Team der Zukunft aufzubauen“, sagte der Wolfsburger Frauenfußball-Direktor Ralf Kellermann. „Dass Tommy andere Pläne hat und das ihm vorliegende Angebot einer Vertragsverlängerung über 2025 hinaus nicht angenommen hat, bedauere ich daher außerordentlich.“

Stroot kam 2021 als Nachfolger von Stephan Lerch nach Wolfsburg und gewann mit dem VfL dreimal nacheinander den DFB-Pokal sowie 2022 auch die deutsche Meisterschaft. Im vergangenen Jahr erreichte er mit seinem Team das Finale der Champions League. Er habe „eine Entscheidung für eine Veränderung, aber keine Entscheidung gegen den VfL Wolfsburg getroffen“, sagte der Trainer.

© dpa-infocom, dpa:240523-99-136217/2

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort