Fortuna Düsseldorf: Wiedergutmachung für Fortuna gelungen

Fortuna Düsseldorf : Wiedergutmachung für Fortuna gelungen

Bei der Turnerschaft St. Tönis siegt das Nordrheinliga-Team knapp 30:29.

Torjägerin Eileen Neumann hat den Handballerinnen von Fortuna Düsseldorf nicht nur den 30:29 (17:14)-Auswärtssieg bei der Turnerschaft St. Tönis gesichert, sondern auch für Wiedergutmachung für die Heimpleite gegen den Tabellenletzten Walsum-Aldenrade gesorgt. Auch Torhüterin Katja Grewe hatte einen großen Anteil an dem Erfolg. Die junge Keeperin parierte 90 Sekunden vor dem Schlusspfiff einen Strafwurf von Michelle Vissers.

Vor dem Spiel hatte es für Grewe ein Wiedersehen mit Lena Schleupen gegeben. Das Duo hatte zwei Spielzeiten gemeinsam mit der Jugendspielgemeinschaft des TV Korschenbroich und des ART Düsseldorf verbracht und 2017 die Niederrheinmeisterschaft gewonnen. Für 60 Minuten musste die Freundschaft nun aber ruhen, Schleupen konnte ihre ehemalige Mitspielerin auch gleich fünf Mal überwinden, das eine oder andere Mal ging aber auch Grewe als Gewinnerin aus dem Duell hervor.

Die Zuschauer in der Sporthalle Corneliusfeld sahen ein packendes Duell auf Augenhöhe. „Unserer Mannschaft hat man die durch die Niederlage gegen Walsum resultierende Verunsicherung deutlich angemerkt“, sagte Klaus Allnoch, der schon vor dem Spiel vor St. Tönis gewarnt hatte. Fortuna setzte sich immer wieder mit mehreren Toren ab, doch egal, ob 8:4, 10:7 oder 12:10 — die Gastgeberinnen kamen immer wieder zurück. Vor der Pause erspielte sich die Mannschaft von Ina Mollidor dennoch eine 17:14-Führung, die sie nach der Pause gleich auf 18:14 ausbauen konnte.

Entscheiden war das Spiel aber längst nicht. St. Tönis drehte die Partie sogar noch vollends und ging in der 50. Minute 27:25 in Führung. Fortuna rührte nun in der nicht immer ganz sattelfesten Deckung Beton an und glich durch Treffer von Kira Eickerling und Milena Mattyssek zum 27:27 aus. Leonie Berger ließ zwischendurch einen Siebenmeter liegen. Der gehaltene Strafwurf und der anschließende Treffer von „Milla“ Mattyssek brachten die Rot-Weißen in der Schlussphase auf die Siegerstraße.

Fortuna: Grewe, Happe - Otten (2), Thanscheidt, Mattyssek (5), Verhoeven (2), Borchert, Jarendt, Grimberg (3), Otto, Neumann (8), Eickerling (3), Steinhausen (2), Berger (5/2)

Mehr von Westdeutsche Zeitung