Fortuna zur Halbzeit: Werder spielt, Fortuna trifft

Fortuna zur Halbzeit : Werder spielt, Fortuna trifft

Rouwen Hennings sorgt für die 1:0-Halbzeitführung der Düsseldorfer in Bremen.

Dies ist der Halbzeitbericht. Zum kompletten Spielbericht geht es hier entlang.

Fortuna Düsseldorf ist auf dem besten Weg zu einem gelungenen Auftakt in die Fußball-Bundesligasaison 2019/20. Nach 45 Minuten führen die Rot-Weißen durch einen Treffer von Rouwen Hennings (36.) mit 1:0 beim SV Werder Bremen. Der 31-Jährige nutzte die erste Unaufmerksamkeit der Gastgeber, die den ersten Durchgang über weite Strecken bestimmten, in ihren Aktionen aber die letzte Konsequenz vermissen ließen.

Für viele stellte sich im Vorfeld die Frage, wie viele Neue von Beginn an von Cheftrainer Friedhelm Funkel auf den Rasen geschickt werden würden. Die Antwort bot sich 60 Minuten vor dem Anpfiff: drei - den bereits in der vergangenen Saison für die Düsseldorfer aktiven Markus Suttner nicht mitgezählt. Neben Torhüter Zack Steffen waren dies Erik Thommy und Lewis Baker, die im nominellen 4-4-2 auf halbrechter und rechter Position im Mittelfeld agierten.

Werder erwischte den besseren Start, suchte über die schnellen Außenbahnspieler Milot Rashica und Maximilian Eggestein die Lücken im Defensivverbund der Fortuna. Letzterer hatte bereits nach vier Minuten die erste gute Chance, wenig später schob sein jüngerer Bruder Johannes zum vermeintlichen 1:0 (12.) ein, doch der zweite Eggestein in Reihen der Gastgeber stand beim Zuspiel im Abseits - kein Tor.

Die Fortuna war darauf bedacht, die Räume zuzustellen und wagte sich nur zaghaft in Richtung des Werder-Strafraums. Dem Überraschungsteam der vergangenen Spielzeit war spürbar daran gelegen, das Hauptaugenmerk auf die Defensive zu legen. Nach rund einer halben Stunde wurden die Gäste mutiger. Und der erste nennenswerte Abschluss bescherte der Fortuna sogleich die Führung durch Kapitän Rouwen Hennings.

Mehr von Westdeutsche Zeitung