1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Versuchter Totschlag: Haftbefehl gegen Düsseldorfer Hooligan

Versuchter Totschlag: Haftbefehl gegen Düsseldorfer Hooligan

Essen/Düsseldorf. Ein 22 Jahre alter Mann aus Düsseldorf, der am 14. November nach dem Regionalliga-Spiel zwischen Rot-Weiss Essen und Fortuna Düsseldorf II einen Polizisten bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt hatte, wird für seine Tat zur Rechenschaft gezogen.

Nach seiner Festnahme am Donnerstag wurde er am Freitag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erließ.

Nach der Partie vor einer Woche kam es am Essener Hauptbahnhof zu Ausschreitungen, als etwa 50 Düsseldorfer Hooligans eine Gruppe Bundespolizisten angriffen, die nach einer Beleidigung Personalien aufnehmen wollten. Im Zuge der Auseinandersetzungen würgte der als gewalttätig bekannte 22-Jährige den 36 Jahre alten Beamten massiv. Mehrere Polizisten kamen ihrem Kollegen zur Hilfe und überwältigten den leicht alkoholisierten Täter. Der Attackierte wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt.