1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

U 23: Verletzung von Fejzullahu trübt die Stimmung

U 23: Verletzung von Fejzullahu trübt die Stimmung

Düsseldorf. Eineinhalb Wochen vor dem Saisonstart in der Regionalliga West haben Fortunas U 23-Fußballer den in der Vorbereitung obligatorischen Tiefpunkt erreicht. Allerdings ging dem Team von Taskin Aksoy beim mühsamen 2:1-Erfolg über den ambitionierten Oberligisten TV Jahn Hiesfeld nicht nur die mentale und körperliche Frische nach anstrengenden Trainingswochen ab.

Auch die Stimmung war im Lager der Fortuna nach dem Schlusspfiff im Keller. Zurückzuführen war dies auf die schwere Verletzung von Mergim Fejzullahu. Der nach einem Beinbruch gerade erst wieder in Tritt gekommene Offensivakteur zog sich am Mittwoch wohl eine ähnliche Verletzung zu. „Bei einer ersten Untersuchung war ein Haarriss zu erkennen. Ob es sich dabei um die alte Bruchstelle handelt, müssen wir sehen. Mergim wird auf jeden Fall wohl wieder länger ausfallen“, klagte Taskin Aksoy, der mit Jens Langeneke, Tobias Lippold und Aaram Abdelkarim derzeit noch weitere Ausfälle zu beklagen hat.

Der Ausfall des Leistungsträgers schmerzt mehr als die verbesserungswürdige Leistung gegen einen defensiv guten Gegner. „Auch gegen einen Oberligisten muss man sich mehr bewegen. Aber vielleicht kam dieses Spiel gerade zum richtigen Zeitpunkt. So wissen wir alle, was noch zu tun ist“, meinte Aksoy, der Tore von Mahsun Yusuf (zum 1:0) und den späten Siegtreffer von Neuzugang Lukas Hombach (86.) sah. Am Samstag nimmt die „Zwote“ am Blitzturnier des TSV Eller 04 teil.