1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: U 23 setzt auf ihre Heimstärke

Fortuna Düsseldorf : U 23 setzt auf ihre Heimstärke

Wegweisendes Duell am Samstag gegen den SC Verl.

Düsseldorf. „Endlich wieder zu Hause“ wird sich Taskin Aksoy denken. Dabei weilte der Fußballlehrer in Diensten von Fortunas U 23 in den letzten Tagen nicht etwa im Urlaub. Vielmehr ist Aksoy erleichtert darüber, dass die so wichtige Partie gegen den SC Verl am Samstagnachmittag (14 Uhr) im eigenen Paul-Janes-Stadion ausgetragen wird. „Aus mir nicht erklärlichen Gründen haben wir uns zu Hause ja zuletzt deutlich leichter getan als auf fremden Plätzen“, so Aksoy, der damit auch auf den ganz schwachen Auftritt anspielte, den sein Team zuletzt in Ahlen (0:1) hinlegte.

So etwas darf am Samstag nicht wieder passieren, wenn die „Zweite“ die Marschroute ihres Coaches befolgen will. „Wir können am Samstag mit einem Sieg bis auf einen Punkt an Verl heranrücken und den Gegner mit den Abstiegsstrudel ziehen. Das muss unser Ziel sein“, erklärt Aksoy.

Da Justin Kinjo, Anderson Lucoqui und Taylan Duman bereits das Abschlusstraining mit der U 23 absolvierten, gilt der Einsatz dieser Jungprofis als ausgemacht. Auch Marlon Ritter könnte eine erneute Chance erhalten, sich für höhere Aufgaben zu empfehlen.

Dem im Sommer verpflichteten Regionalliga-Torschützenkönig der vergangenen Saison will im neuen Trikot noch nicht allzu viel gelingen. In neun Spielen für die U23 gelang Ritter bis dato noch kein Treffer. Dabei ist klar: Gerade die Spieler von oben müssen die „Zweite“ in dieser Saison zum Klassenerhalt führen.