1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Torhüter Rensing fällt bei Fortuna Düsseldorf für unbestimmte Zeit aus

Fußball : Verletzung: Pech für Michael Rensing

Fortunas Torwart hat große Schulterprobleme.

Fortunas Torhüter Michael Rensing kann erst einmal nicht am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen. Er hat sich eine Schulterverletzung zugezogen. Das ist eine Folge der Belastungen im Rahmen des Trainingslagers im österreichischen Maria Alm. Der 35-jährige Schlussmann hatte bereits Anfang der vergangenen Woche eine Brustbeinverletzung nach einem Zusammenprall mit Kelvin Orofi, dem Testspieler der Fortuna, erlitten und zwei Tage aussetzen müssen.

Damit ist aus dem Dreikampf um die Torhüterposition wohl erst einmal ein Zweikampf geworden. Ob Michael Rensing nach Beseitigung dieser körperlichen Probleme noch so rechtzeitig fit wird, dass er für die Startelf am ersten Spieltag bei Werder Bremen in Frage kommt, erscheint knapp drei Wochen vor dem Ligastart eher fraglich. Damit ist allerdings auch ein wenig der Konkurrenzdruck von Zack Steffen genommen, der in den kommenden Testspielen trotzdem bewiesen muss, dass er auch dann eine gute Leistung zeigt, wenn er noch mehr geprüft wird, als vom spanischen Erstliga-Absteiger Vallecano. Gegen dieses Team hatte der US-Torhüter sein erstes Spiel über 90 Minuten für die Fortuna bestritten.

Die Verletzung könnte Friedhelm Funkel bei der Besetzung der Torwartposition vielleicht eine schlaflose Nacht ersparen. Aber Konkurrenz ist besonders für die Nummer 1 eine wichtige Motivationshilfe.  Daher hofft auch Fortunas Cheftrainer, dass Rensing baldmöglichst wieder auf dem Trainingsplatz steht.

Gerade die Torhüter der Fortuna haben größeres Verletzungspech. Vor zwei Jahren war Michael Rensing 223 Tage außer Gefecht wegen eines Rippenbruchs, der nicht richtig heilen wollte. Auch Raphael Wolf fällt jetzt bereits über ein Dreivierteljahr wegen einer Viruserkrankung mit Schwindelgefühlen aus. Und Tim Wiesener ist nach einer langwierigen Schulterverletzung erst jetzt wieder (mit Einschränkungen) ins Mannschaftstraining eingestiegen.