Testspiel: Fortuna Düsseldorf gewinnt 4:2 bei Nachbar TuRU

Testspiel in Düsseldorf : Fortuna siegt bei starker TuRU - Neuzugang trifft

Fortuna Düsseldorf setzt sich an der Feuerbachstraße mit 4:2 gegen den Oberligisten TuRU durch. Zuvor hatte Innenverteidiger André Hoffmann seinen Vertrag verlängert.

Das Smartphone von Lutz Pfannenstiel mag nach dem Schließen des Transferfensters Anfang September vielleicht nicht mehr ganz so oft klingeln wie in den zurückliegenden Wochen und Monaten. Doch weniger zu tun hat der Sportvorstand von Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf deswegen nicht. Frei nach dem Motto einer Baumarktkette „Es gibt immer etwas zu tun“ regelt der 46-Jährige nicht nur Zu- und Abgänge, sondern verhandelt mit unter Vertrag stehenden Spielern über vorzeitige Verlängerungen ihres Arbeitspapiers. Im Falle von André Hoffmann hat Pfannenstiel dies bereits erfolgreich erledigt. Der 26 Jahre alte Innenverteidiger verlängert seinen Kontrakt bei der Fortuna langfristig und bindet sich bis zum 30. Juni 2023 an den Verein.

„In den vergangenen Jahren ist hier im Verein, rund um unsere Mannschaft, das Trainerteam und insbesondere die Fans einiges entstanden und zusammengewachsen. Ich werde alles daran setzen, an der positiven Entwicklung weiterhin mitzuwirken“, ließ Hoffmann verlautbaren.

Ferati und Ayas treffen für die TuRU

Im Testspiel gegen Oberligist TuRU wirkte der gebürtige Essener am Dienstagabend nicht mit. Cheftrainer Friedhelm Funkel setzte beim 4:2 (3:1)-Sieg an der Feuerbachstraße in der Startformation ausnahmslos auf Spieler, die beim 3:1-Erfolg zum Bundesliga-Auftakt in Bremen nicht von Beginn an oder gar nicht eingesetzt wurden. Kurz nach dem Führungstreffer durch Dawid Kownacki war es Hoffmanns neuer Mitspieler und Konkurrent in der Innenverteidigung, Kasim Adams, der das schnelle 2:0 erzielte. Es war das erste Tor für den Ghanaer im Fortuna-Trikot.

Der Oberligist, der in der Liga nach drei Spielen noch ohne Sieg ist, ließ sich aber auch vom 0:3 durch Adam Bodzek nicht entmutigen und kämpfte sich durch Treffer von Saban Ferati und Sahin Ayas wieder heran. Die große Überraschung blieb jedoch aus. Bodzek erhöhte mit seinem zweiten Treffer.

Am kommenden Dienstag (18.30 Uhr) bestreitet die Fortuna ein weiteres Testspiel in der „Nachbarschaft“, um sich den Fans in und um Düsseldorf zu präsentieren und kleinere Vereine zu unterstützen. Dann gastiert der Erstligist beim TSV Meerbusch.

Mehr von Westdeutsche Zeitung