Stimmen zum Sieg im letzten Heimspiel der Fortuna

Wortwörtlich : „Das war ein würdiger Abschluss“

„Glückwunsch Friedhelm Funkel und Fortuna. Das war eine Klasse-Leistung — die ganze Saison. Meine Jungs haben vernünftig gekickt, wurden aber nicht belohnt. Da wurden leichtfertig Chancen vergeben.

Wie es dann auswärts halt so ist. Die Fehler ziehen sich wie ein roter Faden durch die Saison.“

Thomas Doll, Trainer von Hannover 96

„Die Glückwünsche gebe ich gerne an die Mannschaft weiter. In der ersten Hälfte hat sich Hannover sehr gut gewehrt. Nach der Pause hat meine Mannschaft das Spiel verdient gewonnen. Es war eine Saison, die unvergessen bleiben wird. Die Jungs können noch mal feiern. Die Transferperode wird spannend werden. Die 44 Punkte zu wiederholen, wird ganz, ganz schwer.“

Friedhelm Funkel, Trainer der Fortuna

„Ich bin unglaublich stolz auf die Leistung der Mannschaft. In der Kurve habe ich einen Fan getroffen, der nicht nur die ,7‘ auf der Wade hatte. Da stand tatsächlich ,F i n k’. Ich war so gerührt, da habe ich ihm dann gerne mein Trikot geschenkt.“

Oliver Fink, Kapitän der Fortuna

„Das war ein perfekter Abschluss, den wir auch unbedingt wollten. Nach der Pause haben wir ein anderes Gesicht gezeigt und unterstrichen, warum wir doppelt so viele Punkte haben wie Hannover. So können alle in den verdienten Urlaub gehen.“ Bei meiner Größe mit null Toren aus der Saison zu gehen, ist zu wenig. Das muss ich nächste Saison dringend verbessern.“

Andre Hoffmann, Defensivspieler der Fortuna

„Das Spiel war emotional für mich, weil ich gehört habe, wie viele Menschen meinen Namen gerufen haben. Darüber nbin ich sehr glücklich, auch weil die Fans das gesamte Jahr so hinter uns gestanden haben. Ich möchte mich gerne noch verbessern und gehe davon aus, dass ich das schaffe.“

Benito Raman, Offensivspieler der Fortuna

„Es war eine tolle Saison, auf die wir sehr stolz sein können. Für mich persönlich ist es in den letzten Wochen immer besser gelaufen. Darauf kann ich in der Vorbereitung auf die neue Saison auf jeden Fall aufbauen. Aber das gilt natürlich auch für die gesamte Mannschaft.“

Kenan Karaman, Fortunas Stürmer

Mehr von Westdeutsche Zeitung