Sponsor Gauselmann befürwortet Fortuna-Projektion auf der Arena in Düsseldorf

Sponsor Gauselmann befürwortet Fortuna-Projektion auf der Arena in Düsseldorf

Laut Gauselmann-Gruppe sei nun der Verein am Zug. "Wir sind gesprächsbereit und sehr flexibel", sagt eine Sprecher des Unternehmens.

Düsseldorf. Die Idee, das Fortuna-Logo bei Spieltagen auf die Arena zu projizieren, stößt beim Namenssponsor auf offene Ohren. „Das haben wir selbst schon vorgeschlagen“, sagte jetzt ein Sprecher der Gauselmann-Gruppe, die in diesen Fragen exklusive Rechte genießt. Zuvor war dieser Wunsch nach mehr Sichtbarkeit des Vereins auf dem Stadion aus Fortuna-Kreisen nach außen gedrungen.

Der Sprecher des Unternehmens schränkte allerdings ein. „Wir müssen natürlich weiterhin gut wahrnehmbar sein.“ Das Fortuna-Logo dürfte also eine zu verhandelnde Größe nicht übertreffen. „Der Verein ist am Zug und muss auch das Gespräch mit der Stadt als Eigentümer suchen. Wir sind gesprächsbereit und sehr flexibel.“

Verwunderung gibt es allerdings bei der Gauselmann-Gruppe darüber, dass die Fortuna den vorgeschlagenen, 45 Meter langen und 2,20 Meter hohen Balken unter dem Schriftzug "Merkur Spielarena" ablehnt. Dem Verein war das zu nah dran am Schriftzug des Sponsors, der als Glücksspielunternehmen kritisch gesehen wird. ale

Mehr von Westdeutsche Zeitung