Fortuna Düsseldorf: So sieht das neue Trikot der Fortuna für die Bundesliga aus

Fortuna Düsseldorf : So sieht das neue Trikot der Fortuna für die Bundesliga aus

Das neues Trikot von Fortuna Düsseldorf erinnert an den Aufstieg von 1966. Die V-Form ist eigens für Fortuna designt.

Düsseldorf. Am 26. Mai 1966 spielten sich in Düsseldorf historische Szenen ab. Zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte stieg die Fortuna in die Bundesliga auf — mit nur zwei Saisonniederlagen hat die Mannschaft aus Düsseldorf die Regionalligasaison 1965/66 als souveräner Tabellenerster abgeschlossen. Dadurch qualifizierte sich die Fortuna für die Relegation und setzte sich in dieser durch.

Nun ist die Fortuna in der Saison 2017/18 zum sechsten Mal in Deutschlands höchste Spielklasse aufgestiegen. Deshalb soll das neue Heimtrikot im klassischen, rot-weißen Design an diesen ersten Aufstieg der Fortuna erinnern. Inspiriert von damals erinnert besonders die weiße prägnante V-Form auf der Brust an das Trikot von 1966. Abgerundet wird es durch seine dunkelroten Bündchen und dem gerippten Kragen mit V-Ausschnitt.


(So sieht es aus, das neue Trikot der Fortuna, Foto: F95)

Besondere Aufmerksamkeit verdient das Innere im Nacken. Neben dem Wort „Tradition“, welches in das Nackenband eingewebt ist, befindet sich darunter ein Foto der Aufstiegsmannschaft um Peter Meyer von 1966. Der Düsseldorf-Schriftzug ist auf der Rückseite zu sehen, in Höhe des Nackens ist ein „F95“ eingestickt. Das Auswärts- und das Ausweichtrikot werden in den kommenden Tagen noch separat vorgestellt. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung