Polizei will Fortuna-Fans früh ins MSV-Stadion bringen

Polizei will Fortuna-Fans früh ins MSV-Stadion bringen

Düsseldorf. In mehreren Gesprächsrunden haben sich die Verantwortlichen des MSV Duisburg, von Fortuna Düsseldorf und der Duisburger Polizei auf ein gemeinsames Sicherheitskonzept für das am kommenden Sonntag stattfindende Nachbarschaftsderby verständigt.

Das Spiel in Duisburg beginnt um 13.30 Uhr.

Hauptaufgabe wird es sein, die etwa 4500 Düsseldorfer Gäste rechtzeitig über den Eingang Süd-Ost ins Stadion zu bringen, wie die Polizei mitteilt. In weniger als zwei Stunden sollen die bei diesem „Hochrisikospiel“ erforderlichen Sicherheitskontrollen am Einlass abgeschlossen sein, das Stadion ist ab 11.30 Uhr geöffnet.

Fortuna Düsseldorf setzt 30 eigene Ordner für die Fanbegleitung ein. Um die Sicherheit rund um das Spiel zu gewährleisten, ist die Polizei mit mehreren Hundertschaften, Diensthunden und Polizeireitern vertreten. Bei Fragen ist die Polizei am Sonntag unter der Telefonnummer 0203-280 1061 erreichbar.