Fortuna Düsseldorf: Noten für Fortunen: Neuhaus war an beiden Toren beteiligt

Fortuna Düsseldorf : Noten für Fortunen: Neuhaus war an beiden Toren beteiligt

Düsseldorf. Florian Neuhaus zeigte eine starke Leistung gegen Erzegbirge Aue. Die Leihgabe von Borussia Mönchengladbach spielt bsiher eine überzeugende Saison in Düsseldorf.

Raphael Wolf wurde von den Auern kaum geprüft. Aber wenn er gebraucht wurde, war der Keeper zur Stelle. Starke Parade gegen Köpke. Verhinderte zudem ein Eigentor von Adam Bodzek (24.). Note: 2-

Jean Zimmer gewährte den Gästen in der Anfangsphase auf seiner rechten Abwehrseite zu viel Raum. Im Spiel nach vorne ein wenig besser, leistete sich zu viele Fehlpässe. Note: 4

Adam Bodzek bildete zusammen mit Bormuth die Innenverteidigung Der gelernte Mittelfeldspieler wirkte in einigen Situationen nicht souverän, produzierte fast ein Eigentor und schoss zum allem Überfluss auch noch Aues Munsy beim 1:1 entscheidend an. Note: 4-

Robin Bormuth lieferte im ersten Durchgang eine ungewohnt unkonzentrierte Leistung ab, kaum ein Pass wollte ihm gelangen. Steigerte sich aber nach dem Seitenwechsel etwas. Note: 4

Niko Gießelmann erwischte nicht seinen besten Tag. In der Defensive machte er seine linke Seite nicht dicht genug und vorne fanden weder seine Flanken noch seine Ecken einen Abnehmer. Note: 4

Marcel Sobottka ging gewohnt beherzt in die Zweikämpfe und versuchte, mit viel Einsatz für Impulse zu sorgen. Starke Rückgabe auf Rouwen Hennings (33.) sowie ein klasse Solo in der 49. Minute. Note: 3

Florian Neuhaus brauchte eine Weile, um in die Partie zu finden. Spätestens nach 20 Minuten war die Leihgabe aus Gladbach voll im Spiel und verteilte mit Umsicht die Bälle. Leitete mit einem Zuckerpass auf Nielsen die Führung ein und holte den Elfmeter raus. Note: 2

Davor Lovren ließ sich im Vorwärtsdrang nur schwer vom Ball trennen. In der einen oder anderen Situation wirkte er zu verspielt. Dennoch ein ordentlicher Auftritt des jungen Kroaten. Note: 3+

Benito Raman merkte man in den ersten Minuten an, dass die Defensivarbeit nicht unbedingt zu seinen herausragenden Stärken gehört, dafür lief es im Angriffsmodus wesentlich besser. Der Lohn: ein starker Heber zum 1:0. Note: 2-

Harvard Nielsen betrieb als zweiter Stürmer viel Laufarbeit. Oftmals nicht wirklich produktiv, ehe er vor dem Führungstor aber stark für Raman ablegte. Note: 3

Rouwen Hennings war in der ersten halben Stunde kaum zu sehen, biss sich danach in die Partie und hätte in der 33. Minute auf 2:0 erhöhen müssen. Holte das Versäumte beim Strafstoß zum 2:1 souverän nach. Note: 3+

Schiedsrichter Badstübner leitete die Partie insgesamt souverän und musste kaum strittige Szenen entscheiden. Entschied in der 70. Minute richtigerweise auf Elfmeter. Im Zusammenspiel mit seinen Linienrichtern besteht dafür noch Luft nach oben. Note: 3

Mehr von Westdeutsche Zeitung