1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Noten für Fortuna-Spieler: Hoffmann überzeugt in Mainz

Fortunen nach Noten : Hoffmann ist die Bank in der Abwehr

Der Abwehrspieler lässt defensiv nichts anbrennen und kurbelt das Offensivspiel mit an.

Florian Kastenmeier hatte in der ersten Hälfte nichts zu tun, auch nach der Pause musste er nicht eingreifen. Beim Gegentor wirkt er unglücklich, ohne eine Mitschuld zu tragen. Note: 3

Kaan Ayhan war defensiv solide und schaltete sich diesmal deutlich mehr ins Angriffsspiel ein. Mit seinen Freistößen hatte er kein Glück. Aus einigen vielversprechenden Situationen auf der rechten Seite hätte er mehr machen müssen. Note: 2-

Andre Hoffmann war ein ganz sicherer Mittelmann in Fortunas Dreierkette. Mit seinem Stellungsspiel antizipierte er mögliche gefährliche Aktionen der Mainzer. Er war der stärkste Fortune, weil er das Spiel gut aufzog und kaum einen Zweikampf verlor. Note: 2+

Niko Gießelmann zeigte sich sehr konzentriert und sicher in der Defensive. Diesmal ließ er sich nicht düpieren. Das Zusammenspiel mit Markus Suttner auf der Seite klappte sehr gut. Note: 3+

Matthias Zimmermann sah sich auf seiner Seite zwar den meisten Angriffsbemühungen des Gegners gegenüber. Aber gefährlich wurde es kaum, da er mit Ayhan sehr gut harmonierte. Mit seinem Schuss leitete er das 1:1 ein, weil er immer wieder mit nach vorne ging und den Ausgleich erzwingen wollte. Note: 2-

Adam Bodzek machte die Mitte sehr gut zu. Kaum ein Angriff der Mainzer gelangte durchs Zentrum. Auch im Zweikampf war der Kapitän sehr präsent. In der Schlussphase kam Marcel Sobottka für ihn. Note: 3+

Kevin Stöger konnte an seine gute Form zu Beginn der Rückrunde anknüpfen. Er bestimmte das Spiel und das Tempo auf Seiten der Fortuna. Er müsste nur noch mehr den Abschluss suchen. Bei seinen Zweikämpfen manchmal zu aggressiv. Er passte aber auf, keine zweite Gelbe Karte zu kassieren. Note: 2-

Markus Suttner spielt auf der Position vor der Dreierkette derzeit wesentlich effektiver. Er hatte auch die beste Chance für die Gäste. Nur der Kopf des Mainzer Torwarts verhinderte die Führung. Er sorgte immer wieder für Gefahr. Note: 3

Valon Berisha machte ein gutes Spiel, auch weil ihm wenig Fehler unterliefen. Allerdings muss er noch mehr den Abschluss suchen und gute Chancen, wie in der Schlussphase, auch verwandeln. Note: 3

Kenan Karaman war die Anspielstation in der Spitze. Zwar gewann er nur einen kleinen Teil seiner Zweikämpfe, konnte aber einige gute Aktionen einleiten. Und er war zur Stelle, als es darauf ankam. Er traf gedankenschnell zum 1:1. Note: 2-

Erik Thommy wirkt ein wenig verschenkt in der Spitze. Er braucht Anlauf, um gefährlich zu werden und zum Abschluss zu kommen. Note: 3

Rouwen Hennings band genau wie der ebenfalls eingewechselte Kelvin Ofori Mainzer in der Defensive. Note: keine

Trainer Uwe Rösler hatte eine funktionierende Aufstellung und Taktik gewählt. Bis auf den Abschluss konnte er zufrieden sein. Note: 2