1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Noten für Fortuna-Spieler: Hennings trifft mit Wucht zum 1:0​

Fortunen nach Noten : Hennings trifft mit Wucht zum 1:0

Kämpferisch gab die Mannschaft alles, spielerisch ist noch Luft nach oben.

Zack Steffen versuchte nach gegnerischen Angriffen, das Spiel schnell zu machen. Bei Standardsituationen der Gäste wirkte der US-Amerikaner ein wenig zu zögerlich. Beim Gegentor machtlos. Note: 3

Matthias Zimmermann lief mit einer Bandage am rechten Arm auf. Eine Beeinträchtigung war das aber nicht. Kurbelte auf der rechten Seite im Zusammenspiel mit Kownacki das Spiel an. Auch in der Defensive aufmerksam Note: 3+

Kaan Ayhan teilte sich mit André Hoffmann den Spielaufbau und wagte sich zudem immer wieder nach vorne. Nach der Pause dann wieder mehr hinten gefordert. Note: 3+

André Hoffmann bekam es mit Unions bestem Stürmer Sebastian Andersson zu tun. Der 26-Jährige löste diese Aufgabe souverän. Sowohl in der Luft als auch am Boden ein unangenehmer Gegenspieler für den Schweden. Verlor vor dem 1:1 allerdings das entscheidende Kopfballduell. Note: 3

Markus Suttner ersetzte Niko Gießelmann auf der linken Seite. In der Anfangsphase einer der größten Aktivposten bei der Fortuna. In Hälfte zwei konzentrierte er sich mehr auf seine Defensivaufgaben. Note: 3

Adam Bodzek bildete zusammen mit Alfredo Morales die Doppelsechs. Dem Routinier unterliefen einige Fehlpässe, die konträr zu seinem Engagement standen. Note: 3-

Alfredo Morales stürzte sich in jedes Getümmel und kämpfte verbissen um jeden Ball. Spulte darüber hinaus viele Kilometer ab. Im zweiten Durchgang dann aber unauffälliger. Note: 3-

Dawid Kownacki begann dieses Mal auf der rechten Offensivseite statt im Sturm und hatte auch gleich die beiden besten Düsseldorfer Chancen auf dem Fuß. Nach dem Seitenwechsel baute der polnische Nationalspieler immer mehr ab. Note: 4

Oliver Fink agierte hinter Rouwen Hennings im offensivem Mittelfeld. Entsprechend viel unterwegs auf dem Platz. Wurde immer wieder als Anspielstation gesucht und verteilte klug die Bälle. Bereitete das Führungstor vor. Note: 2-

Nana Ampomah bekam erneut das Vertrauen und zahlte es mit Leistung zurück. Erstmals in dieser Spielzeit deutete er sein Potenzial nicht nur an. Beim Abschluss fehlte ihm jedoch die Präzision. Dazu ein bisschen zu ballverliebt. Note: 3

Rouwen Hennings war wieder mehr Akteur als Statist. Wühlte sich mit Leidenschaft durch den Berliner Strafraum und legte immer wieder für die nachrückenden Spieler ab. Traf mit einem Gewaltschuss zum 1:0. Hätte kurz vor Schluss auf 2:1 stellen können. Note: 2-

Erik Thommy sollte nochmal für neuen Schwung sorgen und traf am Ende mit einem Flatterball noch zum Sieg. Ohne Note

Trainer Friedhelm Funkel griff personell mächtig durch. Die starke erste Halbzeit gab dem Trainer-Routinier recht. Wechselte mit Thommy den Siegtorschützen ein.