1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Noten für Fortuna Düsseldorfs Spieler: Sobottka ist der beste Fortune

Die Noten der Fortuna-Spieler : Kastenmeier verdirbt sich gute Leistung - Sobottka ist der beste Fortune

Die Fortunen kämpfen gegen Leverkusen vorbildlich. Doch die Chancen werden wieder nicht genutzt. Die Spieler in der Einzelkritik.

Florian Kastenmeier erhielt das Vertrauen und rechtfertigte die Aufstellung mit vielen guten Paraden, obwohl es mitunter hektisch in seinem Fünfmete-Raum zuging. Sah allerdings beim 0:2 nicht gut aus, als er den Eckball unterlief. Note: 3+

Matthias Zimmermann hatte erst Diaby im Griff, sah dann aber gegen Bellarabi nicht mehr so gut aus. Dessen Flanke zum 0:1 konnte er nicht verhindern. An seinem Kampfgeist gab es nichts auszusetzen. Er verlor aber ungewohnt viele Zweikämpfe. Note: 4-

Kaan Ayhan musste immer wieder seinen Mitspielern zur Hilfe eilen und gewann viele Zweikämpfe. Aber auch er verlor in zu vielen Situationen etwas die Übersicht. Note: 3-

Andre Hoffmann war sicher im Zweikampf und auch meist im Stellungsspiel. Nur wenn die wendigen Leverkusener antraten, musste er aufpassen und holte sich dabei auch eine Gelbe Karte ab. Danach vorsichtiger. Passte beim 0:2 nicht richtig auf. Note: 4+

Markus Suttner hatte große Probleme gegen seine schnellen Gegenspieler. Nachdem er noch einen Bellarabi-Schuss von der Linie geschlagen hatte, sah er im Kopfball-Duell vor dem Gegentor schlecht aus. Note: 4+

Marcel Sobottka lieferte ein starkes Spiel ab, war im Mittelfeld ein Stabilisator und lief viele Lücken zu. Auch im Zweikampf stark verbessert. Er war der beste Fortune. Note: 2-

Alfredo Morales versuchte diesmal in der etwas offensiveren Sechser-Rolle, mehr nach vorne zu tun. Dabei war er nicht immer glücklich. In der Defensive war er der gewohnt giftige Gegenspieler. Note: 3-

Steven Skryzbski traut sich immer noch nicht genug zu und verliert deshalb noch zu viele Zweikämpfe. Er muss sich noch viel besser vom Gegenspieler lösen. Note: 4-

Oliver Fink hatte einige starke Szenen in der Rückwärtsbewegung. Nach vorne suchte und fand er die Lücken viel zu selten. Und gefährlich wurde er als Mann hinter der Spitze nicht. Note: 4+

Erik Thommy hatte das 1:0 auf dem Fuß. Doch statt weiter aufs Tor zuzulaufen, spielte er zu hektisch in die Mitte auf einen abgedeckten Skryzbski. Nach hinten fleißig und aufmerksam. Die Standards kamen diesmal meist zu weit. Note: 4+

Rouwen Hennings bewegte sich viel, legte gut ab und versuchte zum Abschluss zu kommen. Allerdings hatte er zu wenig Unterstützung, weil die Kollegen teilweise zu langsam nachrückten. Verpasste leider die große Chance zum 1:1.  Note:3-

Dawid Kownacki zeigte nach seiner Einwechslung zumindest Ansätze. Note: -

Kevin Stöger konnte keine Impulse setzen. Note: -

Trainer Friedhelm Funkel versuchte es mit einer Viererkette und hoffte, dass die schnellen Spitzen der Bayer-Elf gebremst werden konnten. Das gelang nicht immer. Aber die Mannschaft war kämpferisch bestens eingestellt.