Nach Fortuna-Spiel: Gruppe schlägt auf Vater und Sohn in Duisburg ein

Raub : Nach Fortuna-Spiel: Gruppe schlägt auf Vater und Sohn ein

Eine Gruppe schlägt plötzlich auf zwei Fans auf der Heimreise ein. Ein Täter fiel besonders auf. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach dem Auswärtsspiel der Fortuna in Wolfsburg am Samstag sind zwei Fans auf dem Heimweg in Duisburg angegriffen und ausgeraubt worden. Bei dem brutalen Übergriff sind ein Vater (52) und sein Sohn (24) verletzt worden, teilte die Polizei in Duisburg mit.

Gegen 23.45 Uhr hatte nach Angaben der Beamten eine sechsköpfige Gruppe auf die beiden Fans eingeschlagen und -getreten. Dabei zogen die Angreifer dem 24-Jährigem den Pullover aus und entrissen ihm den Fanschal. Zeugen hatten den Überfall beobachtet und die Polizei gerufen, teilten die Beamten weiter mit. Vater und Sohn mussten demnach verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Einer der Angreifer in Duisburg war besonders auffällig gekleidet

Zu dem Angriff war es an der Ecke Schlenk/Zum Lith gekommen. Die Angreifer flüchteten in Richtung Kalkweg. Die Polizei sucht nun nach den Tätern. Einer war besonders auffällig gekleidet: Er trug ein Skeletttuch vor dem Gesicht, erklärte die Polizei. Die Täter sollen 20 bis 25 Jahre alt und rund 1,80 Meter groß gewesen sein. Sie haben nach den Angaben dunkle Kleidung, schwarze Kapuzenpullover und Sneaker getragen.

Hinweise nimmt die Polizei in Duisburg unter der Rufnummer 0203 280-0 entgegen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung