Nach Fortuna-Pleite gegen Gladbach - die Noten für die Düsseldorfer

Fortuna Düsseldorf : Einzelkritik nach Pleite gegen Gladbach: Lukebakio und Rensing sind Fortunas Beste

Zwei Spieler können beim Niederrhein-Derby gegen Gladbach auch trotz 0:3-Niederlage überzeugen. Andere Fortuna-Spieler müssen sich dringend verbessern. Die Einzelkritik.

Michael Rensing hatte keine leichte Aufgabe, weil er ständig auf der Hut sein musste. Aber die Beschäftigung hielt ihn warm, und er war sehr aufmerksam. Den Elfmeter hätte er auch fast abgewehrt. Note: 2-

Jean Zimmer agierte diesmal gerade in der Defensive wesentlich konzentrierter als zuletzt. Nach vorne noch nicht wieder so stark wie zu Saisonbeginn. Note : 3

Kaan Ayhan zeigte eigentlich eine starke Leistung. Aber nur eigentlich. Kurz vor der Pause spielte er den Ball im Strafraum, statt ihn wegzuschlagen. Plea nutzte die Riesenchance zum Glück nicht. Pech hatte Fortunas Abwehrchef dann mit der Elfmeter-Entscheidung. Aber vor dem 0:2 hatte er mit seinem Fehlpass einen bitteren Blackout und er fälscht vor dem dritten Treffer den Ball ab. Note: 5

Robin Bormuth war anzumerken, dass er sich so richtig wohl fühlte. Er ackerte und lieferte sich tolle Zweikämpfe, unter anderem auch mit Ex-Kollege Flo Neuhaus. Eine starke Leistung. Note: 2-

Niko Gießelmann war nach seinem schwarzen Tag in Ulm wieder auf der Höhe und bewies. dass er auch gegen Topstars wie Thorgan Hazard mithalten kann, obwohl er ihn nie ganz ausschalten konnte. Note: 3

Matthias Zimmermann war im defensiven Mittelfeld überall zu finden. Er gewann viele Bälle, weil er klug antizipierte. Auch bei den Kontern zeigte er eine gute Übersicht. Note: 3+

Alfredo Morales fiel diesmal nicht so sehr auf, auch weil er viel Fließ- und Laufarbeit absolvierte. In den Zweikämpfen stark, und er rückte auch immer wieder nach hinten. Beim 0:2 unglücklich.  Note: 3+

Dodi Lukebakio nutzte immer wieder seine Geschwindigkeitsvorteile gegenüber Wendt und hätte mit etwas mehr Entschlossenheit noch gefährlicher sein können. Es wurde aber immer wieder gefährlich, wenn er am Ball war. Note: 2-

Takashi Usami zeigte diesmal deutlich mehr Selbstvertrauen und bewies auch größere Zielstrebigkeit. Etwas mehr Konzentration im Abschluss wäre ihm zu wünschen. Baute nach der Pause ab. Note: 4

Marvin Ducksch hat diesmal deutlich mehr aus seiner Rolle gemacht, als zuletzt in den Ligaspielen. Doch ihm fehlt immer noch die Ballfertigkeit, die ihn im vergangenen Jahr ausgezeichnet hat. Zu oft wirkt er zu überhastet. Note: 4+

Rouwen Hennings fühlt sich mit mehr Offensiv-Kollegen auf dem Platz deutlich wohler. Schade, dass er seinen Kopfball und auch die eine oder andere Vorlage bei Kontern nicht genau genug platzierte. Diesmal hatte er aber zumindest Chancen. Note: 3-

Schiedsrichter Brych hatte nicht seinen besten Tag. Sonst hätte er den Handelfmeter sicherlich nicht gegeben. Lag auch bei einigen anderen (kleineren) Situationen nicht immer goldrichtig. Note: 4-

Mehr von Westdeutsche Zeitung