1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Kleines Erdbeben bei Fortuna Düsseldorf: Alexander Jobst ist der neue Boss

Auch Klein und Koke müssen gehen : Kleines Erdbeben bei Fortuna Düsseldorf: Alexander Jobst ist der neue Boss

Es ist ein kleines Erdbeben bei Fortuna Düsseldorf - ein neuer Chef kommt mit Alexander Jobst, andere müssen nun aber gehen.

Ein kleines Erdbeben erschüttert Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf. Neuer Vorstandsvorsitzender wird ab dem 14. Februar Alexander Jobst, ein 48 Jahre alter Marketing-Experte - als Nachfolger des dann scheidenden Thomas Röttgermann. Ausscheiden in Düsseldorf werden auch Sportdirektor Uwe Klein (per sofort, er ist freigestellt) und Marketingvorstand Christian Koke, dessen im Juni auslaufender Vertrag nicht verlängert wird – wohl auch, weil Obst selbst Marketingboss auf Schalke gewesen ist.  Kleins Job übernimmt derweil Fußballvorstand Klaus Allofs mit, er ist jetzt der sportlich starke Mann bei Fortuna.

Und: Arnd Hovemann wird als Finanzdirektor in den Vorstand aufsteigen. Man brauche „Vorstände, die unsere Mitglieder mitnehmen und ihnen einen klaren, zeitgemäßen und realistischen Weg aufzeigen“, sagte Aufsichtsratsboss Björn Borgerding zum Umbauprozess des schwächelnden Zweitligisten. Jobst hatte im Sommer 2021 nach zehn Jahren sein Amt als Vorstandsmitglied (Marketing) des Absteigers FC Schalke niedergelegt.

Auch, wie aus dem Schalker Umfeld zu hören ist, weil er als Gesamtvorsitzender nie infrage kam – und überdies im Sog des Abstiegs und der von ihm vorangetriebenen Frage der Ausgliederung der Profifußballer aus dem Gesamtverein von Fans bedroht worden war. Jobst verbesserte auf Schalke zwar die Marketingeinnahmen prägnant, machte sich aber nicht zwingend beliebt, weil er altgediente Mitarbeiter aussortierte und auf externe Agenturen setzte. Beim derzeitigen Zweitliga-13. wird der 48 Jahre alte Sportökonom (geboren in Fulda, studiert in Bayreuth) vor einer schwierigen Aufgabe. Ob Jobst noch Peter Schwabe mitbringt, scheint offen. Der Direktor Sales hatte im Februar beim FC Schalke gekündigt und gilt als Obsts Vertrauter.

(kup)